Korrektur - Werke für Stimme, Kontrabass und Live-Elektronik

Luc Döbereiner - Live-Elektronik
Elisenda Pujals - Stimme
Ilya Ziblat - Kontrabass
























Amnon Wolman - Bump für Kontrabass und Elektronik (DEA)
Lula Romero - Korrektur (2012) für Stimme, Kontrabass und Live-Elektronik
Luc Döbereiner - unvoiced für Stimme und Live-Elektronik (UA)
Ruben Seroussi - Tarde (2015) für Stimme und Kontrabass
Ophir Ilzetzki - Spotlight für Stimme, Kontrabass und Live-Elektronik (DEA)

Das Programm beinhaltet Stücke für Stimme, Kontrabass und
Live-Elektronik von israelischen und in Berlin lebenden KomponistInnen.
Sie stellen verschiedene Verbindungen zwischen Notation, Improvisation,
elektronischen Klängen und Performance dar. Drei dieser Werke wurden in
enger Zusammenarbeit zwischen KomponistIn und Musiker eigens für das Duo
entwickelt. Romeros Stück „Korrektur” beschäftigt sich mit der Idee der
Wiederholung als beständige Korrektur. Döbereiners Stück „unvoiced” für
Stimme und Elektronik, das in diesem Konzert uraufgeführt wird,
beschäftigt sich mit Rauschen, Turbulenzen, Instabilitäten und der
Stimmlosigkeit der Stimme. Wolmans Arbeit „Bump” ist ein installatives
Performance-Stück für Kontrabass und Elektronik. Ilzetzkis „Spotlight“
ist ein musiktheatralisches Stück, das für Pujals und Ziblat
geschrieben wurde. Ruben Seroussis Stück „Tarde“ wird zum ersten Mal in
der Fassung für Stimme und Kontrabass aufgeführt.

24. April 2016 um 20 Uhr
Acker Stadt Palast
Ackerstraße 169/170, Berlin