permeiamo
Interaktive Hörinstallation mit fünf Lichtlautsprechern und Telefonhörer
Interactive sound installation with five lightspeakers and a telephone handset

























Georg Klein & Steffi Weismann
Eröffnung Opening: 29. April 2016 I 19:00
Ausstellung Exhibition: 30. April - 13. Juni, täglich daily 9:00 - 22:00
Diskussion: 5. Juni 2016 17:30 - 20:00 im Rahmen der KuLe Book Launch Dedications

permeiamo - wir gehen durch, wir dringen durch - thematisiert Übergänge, Übergriffe und Abgrenzungen zwischen Eigentum und Öffentlichkeit, in Form eines akustischen Blicks in das durch Besetzung gegründete Haus KuLe (Kunst und Leben).

Wem gehört die KuLe? In acht Interviews wurden sowohl KuLe-Gründer_innen als auch Bewohner_innen der neuen Generation nach deren Verhältnis zum Eigentum befragt, zur Grenze zwischen privat und öffentlich, sowohl in einer persönlichen wie auch gesellschaftlichen Dimension.

Hören - Gehören. Das Material der Interviews kommt in einer interaktiven Installation zu Gehör, die sich aussen an der Fassade des Hauses über dem Gehweg befindet. Über zwei Bewegungssensoren tauchen Sprachminiaturen auf, verbunden mit remixten Bruchstücken des Konzertes "Relations in Time", das im Erdgeschoss des Hauses stattgefunden hat. Durch die fünf hängenden Hornlautsprecher scheinen Klänge und Stimmen aus dem Haus nach draußen zu dringen und mit den Fußgängern zu wandern. Wer gezielt hineinhören möchte, kann zu einem Telefonhörer greifen, der sich direkt an der Hauswand befindet.

english:
permeiamo - we persist, we pervade - addressing transitions, encroachments and demarcations between private and public, in the form of an acoustic gaze on the squatter-established KuLe house (Kunst & Leben / Art & Life).

To whom belongs the KuLe? Across eight interviews KuLe founders as well as residents of the new generation were asked about their relationship to property and the difference between private and public in both personal and social contexts.

Hören - Gehören (Listening - belonging). The material of the interviews is presented as an interactive sound piece installed on the building facade that may be heard from the sidewalk. Multiple motion sensors trigger small speakers to amplify sound bites remixed with fragments of the concert "Relations in Time", which took place on the KuLe ground floor. Through five horn speakers, sounds and voices seem to leave the house to join pedestrians walking outside. Those who want to listen more closely may take up a telephone handset, accessible from the outside wall.